Bergtour

Heute stand bei uns eines der beiden Highlights unserer Rundreise auf dem Programm, die Bergtour, im Prinzip einmal quer durch den Hohen Atlas. Von Demnate ging es schnurstracks Richtung Süden, auf einer Straße, die erst seit ein, zwei Jahren geteert sein soll.

Darunter versteht man hier ganz offensichtlich etwas anderes als bei uns, denn von den rund 180 gefahrenen Kilometern waren bestenfalls zwei Dittel, und davon auch nur die Hälfte vernünftig, geteert. Und vernünftig bedeutet, dass ein Auto auf der Teerstrasse fahren kann, das zweite muss sehen, wie es klar kommt. In der Regel weichen aber beide nach rechts aus, sodass man im Endeffekt gut aneinander vorbei kommen kann. Die etwas größeren Laster sehen das naturgemäß etwas anders, aber die haben ja auch die besseren Argumente.

Für die Strecke heute haben wir etwa fünf Stunden gebraucht und waren somit am frühen Nachmittag in unserem Riad in Tamdakhte, sodass wir am späten Nachmittag noch das alte Ksar in Ait Ben Haddou besichtigen konnten.

Weitere Bilder dazu und zu der Fahrt heute folgen in Kürze, denn nach einem opulenten Mahl unserer erneut extrem freundlichen Gastgeber ist jetzt Schlafenszeit, aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

  1. Renate und Peter Freitag

    Liebe Katrin , lieber Joachim , viel Reisespaß beim Entdecken von Marokkos oft verborgenen
    Schönheiten . Heute einen kuscheligen Hochzeitstag wünschen von ganzem Herzen
    Mama Reni und Papa Peter .

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.