Erholung

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Entspannung, bevor es am späten Nachmittag mit den Kamelen zu unserem Wüstencamp geht. Der gestrige Abend war jedoch noch sehr unterhaltsam, denn als wir uns noch wunderten, warum im Restaurant für etwa 150 Plätze eingedeckt war, fielen auch schon die ersten aus einer Gruppe von rund 110 jungen Leuten, die, aus Südamerika kommend, zu Studienzwecken in Spanien und momentan auf einem Ausflug nach Marokko sind, im Restaurant ein. Ab da war dann an beschauliche Ruhe inmitten der Wüste nicht mehr zu denken, aber es war okay 😀.

Da diese Gruppe ja nicht im Hotel wohnen konnte, haben wir dann heute morgen auch gesehen, dass direkt neben dem Hotel noch ein kleines Wüstencamp aufgebaut war bzw. ist, dort wurde diese Gruppe untergebracht. Lediglich die Wasserversorgung am Morgen war etwas problematisch, denn 110 Leute, die alle nacheinander im Hotel duschen, ließen für uns Spätaufsteher nicht mehr so viel Wasser übrig 😁.

Mittlerweile sind diese aber abgereist und wir können im Prinzip allein das schöne Hotel genießen, bei dem die Wüste direkt vor der Hintertür beginnt.

Außerdem bleibt ein wenig Zeit, um ein paar Bilder hoch zu laden, die Erlebnisse in der Dades-Schlucht werden vermutlich noch online gestellt werden können und, wie gesagt, nach bislang knapp 1200 gefahrenen Kilometern sind ein paar Stunden Entspannung am Pool auch ganz nett.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.