Auszeit vor der Rückfahrt

Und dann war da noch das Wetter, es machte uns erneut einen Strich durch die Planung, denn in der von uns avisierten Region südlich von Barcelona wird es morgen, am Montag, mehr oder weniger durchgehend regnen, was einen ganztägigen Aufenthalt dort natürlich ad absurdum führen würde, also neue Pläne, doch der Reihe nach…Nach einer entspannten Nacht auf dem Platz nahe Granada, ging es am nächsten Morgen durch die Berge und entlang der Sierra Nevada weiter in Richtung Almeria. Bereits am Vorabend, bei der Anreise zum Campingplatz, hatte ich an einem Stausee einen  Halteplatz gesehen, den wir nun am Morgen anfuhren, damit ich ein paar Aufnahmen mit der Drohne machen konnte. Auch im weiteren Verlauf der Tagestour sollte es nochmals einen Platz zum Anhalten und für Drohnenaufnahmen geben. All diese Aufnahmen werden dann (hoffentlich) bald in einem kleinen Film über diese Reise zu sehen sein. 

Über die App Park4Night hatte ich wieder einen attraktiven Platz gefunden, den wir nun ansteuerten. Auf dem Weg dorthin fuhren wir noch durch die Tabernas, einer echten Wüste, hier wurde u.a. der großartige Film SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD gedreht oder auch einige weitere Filme von Sergio Leone, darunter die beiden Handvoll Dollar Filme mit Clint Eastwood. Hiuer hätte sich eine weitere Nacht angeboten, aber zu diesem Zeitpunkt wußten wir noch nicht, dass uns das wetter einen Strich durch unsere weitere Reiseplanung machen sollte.

Google Maps, das ich in der Regel zum Navigieren nutze, führte uns, und nicht zum ersten Mal, an einen völlig anderen Ort, als der, der von Park4Night übermittelt worden war, sodass ich gezwungen war, mit Hilfe von Apple´s Karten zu navigieren.

Nun stehen wir also seit gestern Abend irgendwo im Nirgendwo auf einem kleinen Hof auf einem netten Stellplatz, haben sogar einen Pool und ein Restaurant dabei und auf Grund der bereits angesprochenen Wettergeschichte auch eine weitere Nacht hier eingeplant, um uns vor den nun anstehenden knapp 2.600 km ein wenig auszuruhen.,

Der Plan ist nun nicht mehr, hier in Spanien noch zwei Nächte und einen vollen Tag am Meer zu verbringen, sondern in drei Tagesetappen von jeweils etwa 550 km bis nach Colmar zu fahren, diesen Aufenthalt dort hat sich Katrin zu ihrem anstehenden Geburtstag als Alternative gewünscht.

Da wir die Tagestouren überwiegend auf Autobahnen verbringen werden und für die jerweils rund 550 km nicht meghr als sieben Stundne benötigen sollten, können wir zumindest die Abende noch etwas entspannt an den jeweiligen Stellplätzen verbringen, doch dazu dann morgen mehr, denn Ihr wißt ja, morgen ist ein anderer Tag.

  1. Peter Freitag

    Zeit für ein „Tolles Jubiläum“ unsere geliebte Tochter hat mal so unglaubliche „60 Jahre“ erreicht . Das macht uns über alle Maßen glücklich . Eure Urlaubsreise , von Joachim super geplant , ist ein würdiges Geschenk . Eine schöne Reise in die weitere Lebenszeit wünschen Dir liebe Katrin
    Mama Reni und Papa Peter

  2. Dietrich Schulze

    ola! Also erstmal: HAPPY BITHDAY TO YOU LIEBE KATRIN! und viel Glück und vor alledem
    Gesundheit und Zufriedenheit. und dann auch noch auf der Reise nicht so viel notwendige
    Umplanungen usw. Colmar ist eine gute Wahl. das Elsaß ist so schön.Machts gut und noch
    viele schöne Tage auf der Tour. seid gegrüßt von Dieter und Adriana

  3. Kerstin

    Liebe Katrin, wir wünschen Dir zum Geburtstag alles Glück der Welt und viel Gesundheit. Hoffe du konntest deinen Geburtstag heute nach deinem Wunsch genießen und hast dich verwöhnen lassen.

    Bis bald
    Liebe Grüße
    Guido (der Malle-Urlauber), Kerstin & Max

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.