67 Nairobi Airport

Vor gut einer Stunde bin ich hier angekommen und mußte mich dann auch nach mehr oder weniger exakt 7 Tagen von George verabschieden, er ist wirklich ein toller Guide und ein sehr guter Fahrer, und ich sage so etwas nicht so schnell ;-.) Nun sitze ich also in meinem völlig ausreichend ausgestattetem Hotelzimmer, das seinen Preis von unter 50 $ mehr als wert ist, die meisten scheinen ja den letzten Tag im Sheraton zu verbringen, war mir dann für die paar Stunden zu teuer. Da ich die Abholung vom Hotel mit 0245 etwas zu optimistisch angesetzt habe, hat George für mich noch von unterwegs den Fahrer kontaktiert und ihm gesagt, er soll mich um 0200 abholen.

Amboseli NP

Nach einer rund neunstündigen Autofahrt von der Rhino-Lodge zum Amboseli Nationalpark, war ich froh, als meine Lodge am Amboseli NP in Sicht kam, doch nein, da Autofahren ja super ist, starteten wir noch vor dem Check-In in der Lodge unseren Abend-Game-Drive durch den Nationalpark. Traurig blickte ich dem Tor zur Lodge zurück und dem Tor des NP entgegen.

Zurück auf der Rhino Watch

Gestern Nachmittag bin ich wieder auf der Rhino Watch Lodge angekommen, eigentlich sollte ich hier ja drei Nächte bleiben, aber durch die Verschiebung am Anfang der Reise sind es nun nur noch zwei gewesen und morgen geht es auf einer rund neunstündigen Autofahrt in den Amboseli-Nationalpark, meine letzte Station auf dieser Reise. Leider hat es mich auch auf dieser Reise schon wieder erwischt,…

Simba was here

Jetzt also doch noch schnell ein Update des heutigen Nachmittags – Game Drive. Die Tour dauerte wie immer etwa dreieinhalb Stunden und nach gut 2 Stunden war es dann soweit, zunächst konnten wir einen Löwen sichten, der vermutlich von uns beim Verzehr…  eines Krokodiles gestört wurde. Ob es auch von ihm erlegt worden ist, ist unklar, wenn, dann wäre es das erste Mal, so mein Guide, dass er so etwas gesehen habe. Wie auch immer, als wir ankamen, entfernte sich der Löwe von dem Krokodil. Etwa 20 Minuten später stießen wir dann noch auf eine Löwin, die völlig relaxt am Straßenrand lag, und sich weder von uns noch von einem anderen Fahrzeug stören ließ. Nicht weit davon entfernt trafen wir dann noch auf eine Vierergruppean Löwinnen, vermutlich vier Exemplare einer Familie. Eine der Löwinnen trägt ein Halsband mit einem GPS Sender. Dieser dient allerdings nur den Rangern, nicht aber den Guides beziehungsweise den Safari-Fahrzeugen.

Gamedrive Samburu NP

Am Nachmittag startete dann nun endlich der (erste) heiß ersehnte Gamedrive, ich hatte meinen Guide und Driver George ganz für mich alleine und er hat sich wahrlich viel Mühe gegeben, für mich so viel wie möglich aufzuspüren, zwar nur mit mäßigem Erfolg, aber das kann ja noch kommen. Morgen früh um 06.15 startet… unser nächster Gamedrive, das Frühstück werden wir irgendwo unterwegs zu uns nehmen, vielleicht Frühstück mit Elefanten (ein sehr lesenswertes Buch :-), die aus ihrem Job in Berlin ausgestiegen ist, um in Afrika Rangerin zu werden.